Kommentare 0

Ruth Loosli, Aber die Häuser stehen noch

Das in dunklem Blau gehaltene Lyrikbändchen liegt leicht in der Hand, lässt sich bequem in der Tasche versorgen und liest sich frisch, heiter mit zum Teil politisch angehauchtem Unterton, mit neuen, unverbrauchten und deshalb inspirierenden Bildern. Poesie legt sich dem geneigten Leser zu Füssen, um ihn wach zu kitzeln, sozusagen. Für sich und die Freundin – wundervolle Köstlichkeiten darin gefunden! (Greta Wacker)

Mond in Sils – Maria

Mondsichel über dem Grat
scheuert sich bis sie glänzt
und schiebt sich nach hinten
über die Kante hinweg

Um glanzvoll den
Sternen zu hofieren

Ruth Loosli
Aber die Häuser stehen noch
Lyrik. Littera Autorenverlag. 2009.

Schreibe eine Antwort